top of page

Der 1. Themenabend "Schulen im Eichsfeld"?



Wie lief es?

Im November 2023 fand auf meine Einladung ein Themenabend zum Thema "Schulen im Eichsfeld" statt. Teilnehmer dieser Veranstaltung waren Personen, die sich mit dem Thema "Bildung im Eichsfeld" beschäftigen, darunter Lehrer, Eltern, Schüler, Schulleiter und Vertreter der Politik. Ziel des Abends war es, interaktiv Problemfelder zu erkennen und gemeinsam Lösungen zu finden.


Ich habe mich sehr gefreut, dass so viel kamen und sich einbrachten. Die Diskussion dauerte insgesamt zwei Stunden und verlief angeregt, lösungsorientiert, kritisch fokussiert. Im Mittelpunkt standen die Fragen, was den Teilnehmern in puncto Bildung wichtig ist und wie die Schulen im Eichsfeld und in Thüringen abschneiden.

Nach der gemeinsamen Diskussion beteiligten sich viele Teilnehmer an weiteren Gesprächen in kleinen Runden.


  • Als wichtiges Ergebnis des Themenabends wurde die Aufwertung der Regelschule herausgestellt. Die Realität zeige jedoch, dass die Regelschulen in Thüringen nicht das gewünschte "Herzstück der Schulpolitik" seien. Der Ruf der Regelschulen sei schlechter als die Realität. Um dies zu ändern, sollten die Regelschulen eigene Profile entwickeln. Dabei wurden einige Beispiele genannt.


  • Des Weiteren wurde thematisiert, dass zu viele Störimpulse und alternative Belastungen auf die Schulen einwirken. Es wurde gefordert, dass der Sprachunterricht ausgebaut wird und es mehr Sprachklassen gibt. Zudem stellen die Bereiche Inklusion und Förderung, welche parallel stattfinden, große Probleme dar ebenso wie die Erwartung, dass Lehrer verstärkt Erziehungsarbeit leisten müssen.


  • Ein weiterer Punkt war, dass im ländlichen Raum die kleinen Schulen mit kurzen Wegen erhalten bleiben sollten. Das soziale Miteinander wurde als wichtiger erachtet als die Ausstattung der Schulen.


  • Zur Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Schularten wurde eine intensivere Abstimmung bei den regulären Übergängen vom Kindergarten über die Grundschule zur weiterführenden Schule bis hin zur Berufsbildenden Schule gefordert. Zudem sollte für die Regelschule eine bessere Darstellung der möglichen Bildungswege erfolgen.


Der Dank gilt den Gästen auf dem Podium und allen Teilnehmern für ihre aktive Mitwirkung und ihr Interesse an diesem wichtigen Thema.

Eine Wiederholung ist geplant!


88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page